Bühnenbild

Leitung: Antje Püpke

Von der Idee zum mobilen Bühnenbild

Wie können Arbeitsabläufe optimal unter konkreter Zielsetzung organisiert werden?

Erkennen u.a. des Sinnes von Planung und Entwurf.

Die ersten Workshops dienen dazu, mit den Teilnehmer/Innen Ideen zusammenzutragen und Entwürfe für das Bühnenbild entsprechend der Thematik des Theaterstückes zu erstellen.

Gleichzeitig muss bei der Planung die flexible Einsetzbarkeit des Bühnenbildes im Blick behalten werden.

 

Wie führt gemeinsame Arbeit in einer Gruppe zum gemeinsamen Ziel?

Nutzung der Impulse in einer Gruppe, Einbringen eigener Gedanken.

Durch die gemeinsame Arbeit am Projekt erfahren die Teilnehmer/Innen, wie wichtig das Miteinander in solchen Arbeitsprozessen ist. Man muss sich aufeinander verlassen können.

Wenn es dann geschafft ist: Ein gemeinsam erreichtes Ziel erfüllt natürlich mit Stolz!

 

Welche Möglichkeiten der künstlerischen Umsetzung gibt es?

Durch Anwendung spezieller Gestaltungstechniken sammeln die Teilnehmer/Innen neue künstlerische Erfahrungen.

Die Teilnehmer/Innen erhalten Einblick in neue Techniken und wie man Ideen in verschiedenster Art und Weise künstlerisch umsetzen kann.

 

Erkenntnis: Kunst ist auch Handwerk.

Das bestätigt sich spätestens beim Bau der Unterkonstruktion des mobilen Bühnenbildes.

Auch hier geht es wieder darum, sich gegenseitig zu helfen, um gemeinsam zum Ziel zu kommen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s