Berichte aus den Workshops

Chronologie der Bühnenbild-Workshops

Workshop am 19.05.15

Wir haben den Sarg weiß gestrichen, aus Styroporplatten ein Multifunktionselement für die Bühne gebaut, die Styropormotive mit Befestigungen versehen und Häppchen aus Styropor zurecht geschnitten und vergessen, Fotos zu machen … Wir hatten halt zu tun … 😉 Jetzt werden noch Papphocker bestellt und schwarz gestrichen. Damit sollte das Bühnenbild komplett sein.

Workshop am 30.04.15

Die Arbeiten am Bühnenbild sind fast beendet. Wir haben die Ständer das 2. Mal gestrichen und Befestigungen für die Styroporelemente gebaut.

 Workshop am 31.03.15

Wir haben die Ständer für das mobile Bühnenbild gestrichen, die noch unfertigen Styroporteile weiter bemalt und zum Großteil vollendet. Ein paar neue Motive sind noch entstanden. Der nächste Schritt ist das Bauen der Befestigungen am Bühnenbild. Außerdem soll noch ein Styroporsarg entstehen.

IMG-20150331-WA0000[1] IMG-20150331-WA0001[1] IMG-20150331-WA0002[1]

Workshop am 26.02.15

Wir haben gewerkelt, was das Zeug hält, einen riesigen Ballon “gefunden”, uns bemalt, gekrümelt, gekleckert und was man sonst noch so beim Basteln macht …

IMG-20150226-WA0000 IMG-20150226-WA0002 IMG-20150226-WA0003 IMG-20150226-WA0004 IMG-20150226-WA0005 IMG-20150226-WA0006 IMG-20150226-WA0007 IMG-20150226-WA0008 IMG-20150226-WA0009 IMG-20150226-WA0010 IMG-20150226-WA0013

Workshop am 19.02.15

Wir haben weiter gezeichnet, Formen aus Styropor ausgeschnitten und zum Teil schon Motive mit Farben angemalt. Es entwickelt sich. Ein bisschen Spaß darf auch dabei sein … 🙂

 IMG-20150220-WA0002 IMG-20150220-WA0001

Workshop am 12.02.15

Jetzt geht es handwerklich zur Sache mit der Gestaltung des Bühnenbildes. Wir haben Symbole aus Styropor ausgeschnitten und vorgestrichen. Es handelt sich um zum Thema passende Motive wie z.B. den Stinkefinger, einen Blitz, erhobene Hände. Diese Motive werden im nächsten Workshop farbig gestaltet.

IMG-20150213-WA0002 IMG-20150213-WA0000 IMG-20150213-WA0001 IMG-20150213-WA0003

Workshop am 11.12.14

Heute fand eine Ortsbegehung der 4 Schauplätze mit Birgit Letze-Funke sowie im Anschluss mit den Workshopteilnehmern statt. Im Workshop haben wir uns weiter über die Gestaltung des Bühnenbildes verständigt.

10624687_337516439768981_4331661229766779540_n 1622682_337516559768969_8151476241410029969_n

Es gibt jetzt eine konkrete Arbeitsgrundlage. Wir haben Symbole, Gesten und Mimik für einzelne Begriffe, die mit dem Thema “Mobbing” verbunden werden, skizziert. Wir gestalten eine mobile Bühne. Wobei es einen statischen und einen beweglichen Teil geben wird. Auf den statischen Teil werden die Symbole aufgebracht. Der bewegliche Teil wird als “Fangnetz” für die Zuschauer, als Bühneneingang … dienen. Er wird in den von uns recherchierten Farben, die zur Thematik passen, gestaltet.

Farbwirkung-02 Farbwirkung-03 Farbwirkung-01

Workshop am 28.11.14

Wir haben uns gestern mit den Farben auseinandergesetzt, die zum Thema “Mobbing” passen. Erste Gestaltungsideen wurden zu Papier gebracht.

20141128_145935 20141128_151429 20141128_145732

Workshop am 24.10.14 

Beim Marzahnerschreibspieltheater haben wir heute Ideen für das Bühnenbild gesammelt. Wir haben schon recht konkrete Vorstellungen, die am 21.11.beim nächsten Workshop in Entwürfen umgesetzt werden sollen. Natürlich müssen wir sehen, welche Ideen die Schauspielgruppe um Birgit Letze-Funke für die Umsetzung des Stückes hat. Morgen treffen wir uns in der Bibliothek. Dort schauen wir den Schreiberlingen um Maja Das Gupta und Renate Zimmermann auf die “Feder”.

Das nächste Mal werden erste Entwürfe für das Bühnenbild gemacht.

Am 24.10.2014 um 15 Uhr  im Fair und am 25.10.2014 um 14 Uhr  in der Bibliothek (gemeinsam mit der Schreibgruppe) sind die ersten Treffen für das Bühnenbild.

Am 24.10 treffen sich die “Bühnenbildner”. Wir wollen uns miteinander bekannt machen und dazu verständigen, wie das Bühnenbild aussehen könnte. Welche Materialien sollen verwendet werden?  Was soll mit dem Bühnenbild ausgesagt werden? Wie gestalten wir es überhaupt? Wie erreichen wir die flexible Einsetzbarkeit?

Am 25.10. wollen wir in der Bibliothek den Schreibern des Stückes über die Schulter schauen. wir wollen sehen, wie weit die Geschichte inhaltlich gediehen ist, und welche Ideen wir dazu haben. Erste Entwürfe können entstehen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s