Marketing

Leitung: Regina Roß

Arbeitsinhalte:

Theater ist auch ein Geschäft, es muß organisiert und koordiniert werden, alle Partner investieren Zeit und benötigen Geld für Requisiten und Kostüme. Und es müssen alle erfahren, sonst kommen die Besucher nicht. Wie entsteht Werbung? Wer ist die Zielgruppe? Wie kann ich meine Zielgruppe erreichen? Was kostet Werbung? Was können Kinder und Jugendliche selber machen?

  1. Entwicklung eines Logos im Design der Marzahner Promenade,
    gemeinsame Marketingarbeit mit Kindern aus Marzahner Jugendeinrichtungen: was sollte auf einem Plakat dargestellt werden, wo können sie aufgehängt werden, wollen wir Eintrittskarten gestalten oder einen Theaterstempel am Eingang vergeben?
    Ort: Freizeitforum Marzahn

Workshop I: Theater in der Marzahner Promenade – wer ist die Zielgruppe, wie kann man sie erreichen, worauf wird gut reagiert, was fällt auf? Im Ergebnis sollen die Teilnehmer ein Gefühl dafür erreicht haben, warum auch ein Jugendtheater Werbung benötigt und das diese nur Sinn macht, wenn die Zielgruppe erreicht wird.

Workshop II: Welche Rolle spielt ein Motiv in der Werbung? Wie komme ich auf eine pfiffige Idee? Warum sollte eine Gestaltung in ein vorhandenes Design passen und wie sieht das In der Marzahner Promenade/im Freizeitforum aus?

Workshop III: Facebook und andere soziale Netzwerke haben die Rolle der Nachrichtenverbreitung übernommen. Welche Netzwerke werden von unserer potenziellen Zielgruppe genutzt? Wie  sollten die Nachrichten aussehen, damit sie möglichst breit verteilt werden? Benötigen wir vielleicht einen Probenbeobachter? Wer ist bereit, diese Aufgabe zu übernehmen? Wir benötigen griffige News und Fotos.

Workshop IV: Was sind klassische Werbemedien. Flyer, Poster, Transparente & Co.  Eignen sich diese auch für das Theater? Wenn ja, wie kommen sie an die Zielgruppe? Was kostest das und ist es das wert?

Workshop V: Unsere Werbung soll starten. Wir erarbeiten einen Marketingplan und legen die Verantwortlichkeiten fest: Auswahl der Medien, Einholen von Angeboten, Vergleichen und Entscheiden, alles im Rahmen des Budgets. Erstellen eines Verteilerschlüssels und Festlegen der Logistik.

Workshop VI: Was hat es gebracht? Waren genug Gäste da und hat unsere Werbung gegriffen? Was ist nicht so gut gelaufen und warum? Was bleibt für die Projektarbeit in der Schule und mögliche Berufswahl?

  1. Erstellung einer Seite in Facebook mit dem FAIR: Übermittlung der Informationen, gemeinsame Ideenfindung bei einer Probe, laufende Aktualisierung
  2. Aufruf zur Mitwirkung als Schauspieler, Bühnenbauer, Beleuchter u.a. über das Marzahner Netzwerk (Schulen, Freizeiteinrichtungen, Sozialpädagogen etc.)

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s