Berichte von den Proben

Chronologie der Proben

Generalprobe am 30.05.15

Die öffentliche Generalprobe begann für alle Spieler  bereits um 8 Uhr morgens, und das ohne Schonung der vier frisch Jugendgeweihten nach kurzer Nacht. Mehr oder weniger pünktlich trudelten alle ein, so dass eine Durchsprechprobe, der Soundcheck und sogar noch ein kurzer Moment der Ruhe vor der Generalprobe geschafft werden konnten.  Da  das Publikum an unserem ERSTEN richtigen Durchlauf teilhaben durfte, wäre es besser gewesen, wenn wir wenigstens eine einzige Komplettprobe gehabt hätten. Nun ist es so und alle – auch die Leute vom Ton! – haben sich selbst übertroffen. Es gab nur positive Resonanz aus dem Publikum, manche haben sogar geweint. Es ist eine großartige Truppe geworden, die hoffentlich noch öfter mit diesem brisanten Stoff, den uns die Schreiberlinge da geliefert haben, den die Bühnenbild -Leute umgesetzt haben, den die Marketingtruppe bekanntgegeben hat und der letztendlich von den Spielern mit Leben erfüllt wird, unter die Menschen gehen kann. Es wäre nicht hinnehmbar, dieses Projekt nach zwei Vorstellungen unter den Teppich zu kehren. Es gab schon heute zwei Anfragen…

20150531_120022 20150531_113336 20150531_113026 20150531_113012 20150531_112853 20150531_112501 20150531_112035 20150531_111649 20150531_111610 20150531_111253 20150531_110836 20150531_110734 20150531_110434 20150531_110211 20150531_105933 20150531_105848 20150531_105804 20150531_101011 20150531_100151 20150531_095853 20150531_095344 20150531_094758 20150531_094708 20150531_094634 20150531_094034 20150531_094025 20150531_094011 20150531_092954 20150531_092634 20150531_092620

Probe am 30.05.15

Die Probe heute lief ohne unsere Jugendweihlinge Celine, Henriette, Kristina und Anna.  Wir wünschen Ihnen alles Gute!
So haben wir vor allem die Szenen – Übergänge geübt und alle Unklarheiten beseitigt.
Die öffentliche Generalprobe morgen wird nochmal eine echte Herausforderung für alle. Die Mikrofone kommen erstmals zum Einsatz, der Ton muss ohne vorherige Probe gefahren werden, es werden schon Zuschauer da sein😡😂😱
Aber wir schaffen das 😆

Probe am 29.05.15

Die Rasenfläche auf dem V.-K.-Platz (die unsere Bühne sein soll) hat Karin Krause extra für uns abmähen lassen. Trotzdem können wir nicht draußen probieren. Es ist einfach zu kühl. Wir wollen auf den letzten Metern nicht noch Erkältungen riskieren.

Probe am 27.05.15

Noch das totale Chaos. Im Foyer ist die Bühne für uns aufgebaut. Die DekoElemente werden von Antje Püpke und den anderen plaziert und angebracht. Jetzt ist die Bühne komplett. Mit dem Riesenauge und den drei Kreuzen sind alle sehr zufrieden. Nun versuchen wir , mit den farbigen Tüchern einig zu werden. Eine richtige Komplettprobe ist nicht möglich. Celine ist nicht da!

20150527_174826[1] 20150527_174841[1] 20150527_174916[1] 20150527_175016[1] 20150527_175039[1]

Probe am 22.05.15

Heute schon mal zwei Zuschauer auf der Probe gehabt und die Ohrläppchen-Abschneide-Szene probiert. Das Theaterblut ist sehr eindrucksvoll, lässt sich leider nur sehr schlecht wieder abwaschen… Kostüme nehmen auch langsam Gestalt an. Im Anschluss an die technischen Fragen haben wir dann eine Art Durchlauf versucht. Es braucht noch einiges Durchhaltevermögen unserer Spieler bis zur Premiere. In der nächsten Woche geht es dann auf die Originalbühne nach draußen. Hoffen wir, dass das Wetter uns keinen Strich durch die Rechnung macht. Aber wir sind doch alle sehr zuversichtlich.

IMG-20150523-WA0000[1]IMG-20150523-WA0001[1] IMG-20150523-WA0002[1] IMG-20150523-WA0003[1] IMG-20150523-WA0004[1] IMG-20150523-WA0005[1] IMG-20150523-WA0006[1]

Probe am 20.05.15

Letzte Tonaufnahmen. Der Tonmeister, Herr Mammitzsch, ist extra noch einmal angereist. Lucia hat der Sarah ihre Stimme gegeben. Wir probten einen Teildurchlauf mehrerer Szenen hintereinander. Da klappt schon einiges sehr gut.

IMG-20150522-WA0000[1] IMG-20150522-WA0001[1] IMG-20150522-WA0002[1] IMG-20150522-WA0003[1] IMG-20150522-WA0004[1]

Probe am 13.05.15

Zwei neue Szenen angelegt und Schuhe für die Depression und die Lehrerin Frau Egge anprobiert.  Passt. Mal ein paar Szenen hintereinander laufen lassen und die Musik mit eingespielt. Das schiebt sich jetzt langsam zusammen.  Nun fehlt nur noch der Schluss ab der schwierigsten Stelle : Richie schneidet Felix ein Stück Ohr ab! Das wird nächste Woche probiert. Theaterblut und “Ersatzohren” liegen schon bereit.

20150513_164350[1] 20150513_164441[1] 20150513_170756[1] 20150513_170841[1] 20150513_173022[1] 20150513_173037[1]

Probe am 06.05.15

Langsam geht es auf die Zielgerade! Alle arbeiten hart und wir werden es schaffen! Heute haben wir schon mal ein paar Bilder hintereinander laufen lassen (Bild 9-16). Im kleinen Proberaum braucht es Disziplin und Vorstellungskraft – und die haben wir!

IMG-20150506-WA0002[1] IMG-20150506-WA0003[1] IMG-20150506-WA0004[1]

IMG-20150506-WA0005[1] IMG-20150506-WA0006[1]

Probe am 29.04.15

Irgendwer hat was dagegen, daß es Frank in unserem Stück gibt! Der angekündigte Frank kriegte kalte Füße – wäre auch wirklich zu wenig gewesen. Der Tonmeister steckte im Stau … Henriette fing an zu weinen, weil sie nicht gleich “perfekt” war,  was immer das für sie bedeutet. Bild 15 und 16 haben wir trotz allem geschafft  – Frank ist als Figur verteilt an Claudia und Sarah  und Felix. Ganz spannende Variante, wenn von dem Vater nur gesprochen wird. Wir nutzen die Krise als Chance.

IMG-20150430-WA0000[1] IMG-20150430-WA0001[1] IMG-20150430-WA0002[1] IMG-20150430-WA0004[1] IMG-20150430-WA0003[1] IMG-20150430-WA0005[1] IMG-20150430-WA0006[1]

Probe am 24.04.15

Obgleich sich Stephan so dringend um Wiedereinstieg bemüht hat, kam er am Freitag nicht zur Probe. Damit hat er seine letzte Chance verpasst. Die Probe war trotzdem sehr gut. Wir haben die Bühnenbildelemente schon mal benutzt und die Bilder 10, 11 und 12 probiert. Mit Lucia als Sarah ging es flott voran und alle sind total engagiert bei der Sache.

IMG-20150425-WA0002[1] IMG-20150425-WA0006[1] IMG-20150425-WA0008[1] IMG-20150425-WA0009[1] IMG-20150425-WA0011[1] IMG-20150425-WA0012[1] IMG-20150425-WA0013[1] IMG-20150425-WA0014[1] IMG-20150425-WA0015[1] IMG-20150425-WA0016[1] IMG-20150425-WA0017[1]

Probe am 22.04.15

IMG-20150425-WA0003[1] IMG-20150425-WA0004[1] IMG-20150425-WA0000[1] IMG-20150425-WA0010[1] IMG-20150425-WA0007[1] IMG-20150425-WA0005[1] IMG-20150425-WA0001[1]

Probe am 17.04.15

Etwas Aufregung in der Schauspielgruppe. Seit wir uns am letzten Mittwoch (15.4.) von zwei Leuten trennen mußten, haben hoffentlich alle verstanden, dass Zuverlässigkeit unverzichtbar ist. Glücklicherweise konnten wir mit den Umbesetzungen der letzten Zeit die Arbeit retten! Linda – sie hat für die aus gesundheitlichen Gründen ausgeschiedene Tia die Rolle der Mutter Claudia übernommen, ist ein echter Gewinn. Genauso Kristina, die die Marie so sympathisch zu spielen versteht, dass wir alle wieder zuversichtlich der Premiere entgegen arbeiten. Nun fehlt uns noch der Frank, der uns hoffentlich zur heutigen Probe zufliegen wird.

Probe am 15.04.15

Die ersten Tonaufnahmen liefen eigentlich super. Wären da nicht die kurzen Absagen per SMS von Vanessa und Stephan gewesen. Der Tonmeister, Herr Mammitzsch, war pünktlich mit Mikrofonen, Kabeln und Pult aus Radebeul angereist. Den Anfang machte Anna, und sie war erstaunlich unaufgeregt , so dass wir recht schnell ihren Part im Kasten hatten. Auch alle anderen stellten sich super an – es war eine Freude! Auf diese Weise schafften wir alles, bis auf die Tapes mit Frank. Dafür muss Herr Mammitzsch nun nochmal kommen. Aber es wird alles gut! Eine Rolle konnte durch die zweite Besetzung trotzdem aufgenommen werden.

IMG-20150415-WA0000 IMG-20150415-WA0001 IMG-20150415-WA0002

Probe am 25.03.15

Die Probe lief hervorragend. Wir hatten das erste Mal die Möglichkeit, die Tücher der Bühnenbildtruppe in Augenschein zu nehmen. Leider ist Stephan offenbar ernsthaft krank – er liegt im Krankenhaus. Auch Tia war entschuldigt. Aber sonst sind alle sehr engagiert. Die Nachricht, dass wir zu den Vorstellungen Mikroports haben werden, motiviert zusätzlich.

Probe am 18.03.15

Mit der jetzigen Probeneinstellung aller Spieler werden wir es schaffen. Trun kam  noch nach wichtiger Abikonsultation. Hendrik hat sogar selbständig eine Extraprobe mit unserem Nesthäkchen Celine gemacht, um ihr etwas auf die Sprünge zu helfen. So kann man arbeiten! Bis Szene 8 sehen wir schon ganz gut aus. Kristina aus der Schreibgruppe ist auch noch zu uns gestoßen. Das ist großartig!

10854463_334135973445191_5725431679596201253_o 11050719_334135740111881_2526387281956792886_o 11056438_334135890111866_7857818635841067256_o 11076834_334135820111873_6887796068528907684_o

Probe am 13.03.15

Wieder waren alle mit Engagement dabei. Für die Rolle der Sarah haben wir einiges ausprobiert. Die Zeit ist verdammt knapp, aber wir schaffen das schon.

Theaterprobe 13.03 (2) Theaterprobe 13.03 (3) Theaterprobe 13.03 (4) Theaterprobe 13.03 (5) Theaterprobe13.03 (1)

Probe am 11.03.15

Die Probe am letzten Mittwoch war sehr frustrierend! Celine, sie wollte eigentlich die Rolle der Richie spielen, fand es cooler auf dem Spielplatz! Und Trun teilte per WhatsApp lapidar mit: „Ich kann diese Woche nicht zur Probe, da ich selbst Stücke aufführen werde.“ Sehr schade, dass offenbar noch nicht alle verstanden haben, dass es bei unserem Vorhaben auf jeden ankommt! Die ganze Arbeit ist in Gefahr! So schaffen wir das nicht. Es ist auch denjenigen gegenüber total unfair, die immer pünktlich und zuverlässig zur Probe kommen.
Dass es kein Spaziergang wird, habe ich von Anfang an deutlich gesagt.
Dankenswerterweise hat Stephan ersatzweise den Felix gespielt und Henriette sprang als Richie ein. Aber so kommen wir eigentlich nicht weiter.
Nachtrag: Hendrik, Lou, Stephan, Henriette, Miglena, Marie und Anna haben tapfer probiert,  so dass die Zeit nicht gänzlich vertan war. Celine Nr. 2 hat Hendrik mit in die Gruppe gebracht. Erste Improvisationsübungen mit ihr für die Rolle der kleinen Schwester.

IMG-20150312-WA0000 IMG-20150312-WA0001 IMG-20150312-WA0002 IMG-20150312-WA0003

Probe am 04.03.15

Unter dem interessierten  Auge des Journalisten Marcel Gäding probte die Truppe in Vorbereitung auf unseren Werbeauftritt im Eastgate am Samstag. Im Anschluss gab Henriette dem Herrn vom Bezirks-Journal noch ein Interview.

SchreibSpielTheater Fotos Marcel Gäding (34) SchreibSpielTheater Fotos Marcel Gäding (18) SchreibSpielTheater Fotos Marcel Gäding (14) SchreibSpielTheater Fotos Marcel Gäding (12) SchreibSpielTheater Fotos Marcel Gäding (4) SchreibSpielTheater Fotos Marcel Gäding (35) SchreibSpielTheater Fotos Marcel Gäding (22) SchreibSpielTheater Fotos Marcel Gäding (24)

Probe am 25.02.15

Nach kurzer Trainingseinheit für Körper und Stimme wurde weiter am Stückanfang bis zur ersten Szene zwischen Felix und Mutter Claudia gefeilt.
2015-02-25 23.11.57_resized_2 2015-02-25 23.14.15_resized_2 20150225_161719_resized_resized 20150225_161735_resized_resized 20150225_173514_resized_resized 20150225_173608_resized_resized

Probe am 20.02.15

Konzentrierte Arbeit weiter bis zum 4. Bild – Celine probiert es aus: Korkensprechen ist eine effektive Übung, um die Sprechwerkzeuge zu optimieren.
Nächste Woche gibt es nur die Probe am Mittwoch, den 25.02!!!! Am Freitag, den 27.02. ist “lernfrei”
20150220_160327 20150220_160342 20150220_160426 20150220_165339

 Proben am 18. und 20.02.15

Leider kann unsere gerade neu gewonnene Regieassistentin doch nicht bei uns bleiben. Wie schade! Anderweitige Verpflichtungen stehen einer zuverlässigen Mitarbeit im Moment im Wege.Sonst sind alle (außer Henriette – die war entschuldigt) zur Probe erschienen und waren echt super vorbereitet. Großes Lob!!!! Somit konnten wir uns schon bis zum 3. Bild vorwagen, wo wir am Freitag weiter machen werden.

20150218_164342 20150218_164355 20150218_172630 20150218_172706

Proben am 11. und 13.02.15

Bei den Proben in der Studiobühne des FFM am 11. und am 13. Februar 2015 ging es bereits richtig zur Sache. Den Stückanfang  bis zum 3. Bild haben wir so gut wie im Kasten. Die Besetzung steht fest und wir haben sogar eine Regieassistentin gewonnen.

 20150211_171221 20150211_171231 20150211_173227

 

Probe am 21.01.15

Heute wurde wieder getestet, wie es sich anfühlt, als Gruppe geschlossen gegen eine Person vorzugehen – ohne Gewalt, ohne Worte. Gar nicht so einfach! Und wie fühlt man sich umgekehrt, wenn eine Wand von Menschen auf einen zumarschiert? Diese Vorgehensweise wird in dem Stück eine große Rolle spielen. Im zweiten Teil der Probe wurde das Textbuch komplett gelesen, damit jeder schon ein bisschen in seine Rolle schlüpfen kann. Ein Neuzugang fand zu uns. Jetzt sind wir fast komplett und die Gruppe hat 9 feste und sehr zuverlässige Mitglieder. Die Rolle der kleinen Schwester der Hauptfigur fehlt uns aber noch.Deshalb hier der AUFRUF!!!!! Wir brauchen noch ein Mädchen!!!!

 

Theaterprobe1 21.01.15
Wie entwickelt man Gruppendynamik? Gar nicht so einfach!
Theaterprobe2 21.01.15
Übung: sich mit geschlossenen Augen führen lassen…

 

 

 

 

 

 

 

 

Probe am 14.01.15

Die Konzeptionsprobe verlief sehr spannend. Die Jugendlichen näherten sich dem Thema Mobbing auf verschiedene Art und Weise: manche erzählten von ihren eigenen Erfahrungen, andere versuchten, Gruppendynamik durch Körpersprache zum Ausdruck zu bringen und ohne Worte Aggressivität und Dominanz zu zeigen.

Einige Interessenten mussten feststellen, dass die Anforderungen mit Schule und Theaterspiel für sie zur Überforderung führen würden und zogen sich wieder zurück. Ein fester Kern von Standhaften kristallisierte sich nun heraus. Ab jetzt gab es kein Zurück mehr.

Theaterprobe

Einige Rollen wurden schon aufgeteilt, andere warten noch auf ihre Besetzung. So fehlen zum Beispiel noch Darsteller für den Lehrer Herrn Egge und den Stiefvater von Felix.

Absprache mit Antje Püpke, Leiterin der Bühnenbildgruppe am 11.12.2014:

Wir haben eine Form gefunden, die ganz sicher gut funktioniert und machbar ist. Auch waren wir uns einig, den Platz vor dem FFM in Beschlag zu nehmen und die Spielorte dort zu etablieren – in der Nähe des Hauses! Das bringt Konzentration, Erleichterung und mehr Effekt. Dann sprachen wir noch über die Möglichkeit, eventuell das fertige Buch als Broschüre zu drucken und so den Zuschauern und potentiellen Interessenten wirklich in die Hand zu geben.

Probe am 26.11.14 

Die Schauspielgruppe tritt nun langsam in die Startlöcher. Heute nachmittag trafen sich die jungen Darsteller mit der Regisseurin Birgit Letze-Funke, um erste grundlegende Dinge wie deutliches Sprechen, Argumentieren und Körpersprache zu üben. Alle waren mit Begeisterung dabei und folgten bereitwillig den temporeichen Anweisungen von Frau Funke, die erst gar keine Langeweile aufkommen ließen. Durch körperliche Übungen wurden Blockaden gelöst, Emotionen kamen besser zur Geltung. Das Eis taute schnell, es war faszinierend zu beobachten, wie innerhalb einer Stunde aus schüchternen Flüstermäuschen selbstbewusste, lautstark agierende  Bühnenkünstler wurden.

20141126_165855 20141126_165323

Workshop am 25.10.14

Das erste Treffen der Schauspielgruppe fand   in der Mark-Twain-Bibliothek statt. Gemeinsam mit den Bühnenbildnern war ein Besuch der sich wöchentlich treffenden Schreibgruppe geplant, um erste Informationen zum Verlauf des Stückes zu sammeln. Mit Hilfe dieser Eindrücke ist es nun möglich, sich schon einmal ein bisschen  in die Rolle hineinzudenken, die man später spielen soll.

 20141011_160000

Die Zeit ist die wichtigste Zutat im Rezept des Lebens. – Charles Darwin

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s